Ihr Schlüssel für

mehr Gesundheit

Ihr Schlüssel für mehr Gesundheit

Praxisschwerpunkt

Krebs vorbeugen – die beste Strategie.

Wussten Sie, dass in unserem Land bereits fast jeder zweite Mensch an Krebs stirbt?
Das Problem: Krebserkrankungen entstehen lange vor ihrer Entdeckung und werden deshalb viel zu spät diagnostiziert.

Mit sog. „Vorsorge-Untersuchungen“ wird nach wenigen Krebsarten wie Brustkrebs, Darmkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Hautkrebs und Prostatakrebs im Frühstadium gesucht. Wird da was entdeckt, dann ist der Krebs aber bereits da!

Und was ist mit den anderen Krebsarten, nach denen gar nicht gesucht wird?

Lt. WHO wird bis 2040 ein Anstieg der Krebserkrankungen um 40% erwartet. 
Die Gründe sind unbekannt. Man vermutet generell höheres Lebensalter, aber auch Umwelteinflüsse, Lebensstil, Ernährung usw.

Wir müssen deshalb dahin kommen, dass ein wesentlich einfacherer Test eine viel größere Anzahl von Krebserkrankungen erkennt und das in einem wesentlich früheren Stadium als bislang. Wenn damit 2–3 Jahre Zeit gewonnen werden könnten, wäre viel erreicht.

Ein Labor in der Nähe von Darmstadt bewirbt derzeit einen Bluttest, der über 40 Krebsarten bereits im Ansatz erkennen soll. Also sehr viel früher, als mit den derzeitigen Verfahren.

Der Test ist als Eigenleistung selbst zu bezahlen, Kosten etwa 140,– €.

Um den Test müssen Sie sich bei Interesse bitte selbst kümmern, er hat mit meiner Praxis nichts zu tun.



Die erste Auswertung ist einfach zu verstehen:
GRÜN = unauffällig
GELB = leicht erhöht
ROT = auffällig

Für den gelben Bereich empfiehlt das Labor engmaschigere Beobachtung, z.B. durch halbjährigen Test, um die Entwicklung zu beobachten. Für den roten Bereich wird die Konsultation der klinischen Onkologie angeraten.

Der beste Krebs ist der, der gar nicht zum Ausbruch kommt, also nicht erst die rote Phase erreicht, sondern in der gelben, der frühestmöglichen Phase  abgefangen wird.

Sie sind interessiert?

Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von mir individuell beraten.


Therapiemöglichkeiten im gelben Bereich

Ich bin deshalb der Meinung, dass bereits in der gelben Phase eine sinnvolle Therapie
möglich ist, um die sich anbahnende Gefahr abzuwenden. 

Mein Ansatz dazu läuft über das Immunsystem, denn das Immunsystem ist die einzige Instanz, die entgleiste Zellen frühzeitig eliminieren kann.

Natürlich gibt es diverse Faktoren, die das Krebsgeschehen unterstützen und fördern.
Aber es sind körpereigene Zellen, die aus dem Ruder laufen und entarten.

Bei der unglaublichen Zahl von täglich hundert Milliarden Zellteilungen (lt. Uni Frankfurt) gibt es immer Fehler und Mutationen. Diese fehlerhaften Zellen erkennt im gesunden und funktionsfähigen Zustand das Immunsystem und beseitigt sie. Tag ein, Tag aus, ohne dass wir davon etwas bemerken.

Leider funktioniert das Immunsystem nicht immer so perfekt bis ins hohe Alter. Die Gründe sind vielfältig und sehr unterschiedlich: Stress, Genetik, Viren, Parasiten, Umweltgifte, Ernährung, Lebensstil… Manche Krebstherapie (Zytostatika, Strahlen) schädigt ihrerseits das Immunsystem. Ein Teufelskreis mit Folgen.

Und genau hier haben traditionelle und moderne Naturheilkunde einiges zu bieten. Es gibt viele „alternative Krebstherapien“, die Sie teilweise auch in spezialisierten Kliniken finden werden.

In meiner Praxis biete ich Ihnen an: 

  • Mikro-Immuntherapie
  • Krebs-Homöopathie
  • Clustertherapie nach Prof. Ulrich Heinz u. Dr. med. Klinghardt
  • Frequenztherapie nach Rife, Baklayan, Clark u.a.
  • Psychokinesiologie
  • Psycho-Onkologie
  • Entgiftungskonzepte (Rizole, Dr. Tim Ray u.a.)
  • Heilpilze
  • u.a.
Sie sind interessiert?

Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von mir individuell beraten.